Die Bergstraße

Die Bergstraße

Bild: Dirk Schmidt, CC BY-SA 3.0

„Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden“, soll Kaiser Joseph II. im Frühjahr 1764 bei einem Besuch an der Bergstraße ausgerufen haben. Das Klima der Bergstraße, die durch den Odenwald vor den kalten Ostwinden geschützt wird, ist überaus mild und sorgt für Temperaturen, die über dem Bundesdurchschnitt liegen. Sichtbare Zeichen sind die vielen Pflanzen wie z.B. Mandeln, Pfirsiche und Aprikosen, die normalerweise in Südeuropa beheimatet sind, und natürlich der Wein, der durch rund 1.600 Sonnenstunden zur bekannten Qualität reift. Während anderswo noch Schnee und nasskaltes Wetter vorherrschen, verwandelt der Frühling die Bergstraße schon manchmal Mitte März in einen bunten Blumenstrauß: Nach dem Gelb und Weiß der Forsythien und Mandelbäume folgt dann die Aprikosen-, Pfirsich-, Kirsch- und Apfelbaumblüte. Durch die Farben der Zierkirschen und Magnolienbäume findet die Baumblüte ihre Fortsetzung. Meist pünktlich zum Muttertag blüht auch der Flieder in all seinen Farben.

Der Kreis Bergstraße ist die Schnittstelle der beiden großen Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar im Dreiländereck Hessen, Baden-Würtemberg und Rheinland-Pfalz. Auf der Verbindungslinie zwischen Frankfurt und Mannheim liegt Bensheim.

Bensheim

Bensheim, die größte Stadt des Kreises Bergstraße, eingebettet zwischen den Hügeln des Odenwaldes und der weiten Ebene des Hessischen Rieds. Geschützt durch die Hänge des Odenwaldes, gehört das Weinanbaugebiet „Hessische Bergstraße“ zu den wärmsten Regionen Deutschlands.

Vor mehr als 1250 Jahren wurde die Stadt im Lorscher Codex erstmals urkundlich erwähnt. 956 erhielt Bensheim das Marktrecht, im 13. Jahrhundert das Stadtrecht. Handel und Gewerbe blühten danach auf. Im Jahre 1301 wurde die Stadt niedergebrannt und in der Folge von wechselnden Obrigkeiten beherrscht. Im Dreißigjährigen Krieg, so erzählt die Legende, soll die „Fraa vun Bensem“ den Bayern den geheimen Weg in die Stadt gezeigt haben. Durch diese List wurde die Stadt von den belagernden Schweden befreit. 1803 fiel Bensheim schließlich an die Landgrafschaft Hessen-Darmstadt.

Heute hat Bensheim mit seinen neun Stadtteilen über 40.000 Einwohner. Die Stadt ist der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt des Kreises Bergstraße. Rund 200 Einzelhandelsgeschäfte aller Branchen, viele Boutiquen, 20 Banken, 150 Restaurants, Cafés, Weinstuben und Kneipen, 19 Hotels und Pensionen, aktive Vereine, facettenreiche Freizeitmöglichkeiten, Jahrmärkte, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, der Wein und nicht zuletzt die Bensheimer und ihre Gäste machen Bensheim zu einer pulsierenden, lebendigen und liebenswerten Stadt.